Münchner von Unbekanntem sexuell belästigt und ausgeraubt

Im Nußbaumpark hat ein Unbekannter einen 50-jährigen Mann ins Gebüsch gezehrt und sexuell belästigt. Der Münchner konnte flüchten – kurz darauf bemerkte er, dass seine Wertgegenstände fehlen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hier kam es zum Vorfall: Der Nußbaumpark in der Ludwigsvorstadt.
Daniel von Loeper Hier kam es zum Vorfall: Der Nußbaumpark in der Ludwigsvorstadt.

Im Nußbaumpark hat ein Unbekannter einen 50-jährigen Mann ins Gebüsch gezehrt und sexuell belästigt. Der Münchner konnte flüchten – kurz darauf bemerkt er, dass seine Wertgegenstände fehlen.

Ludwigsvorstadt - In der Nacht auf Donnerstag wurde ein 50-jähriger Mann aus München im Nußbaumpark von einem Unbekannten ausgeraubt. Dieser umklammerte ihn von vorne und küsste ihn, doch dabei blieb es nicht. Gegen seinen Willen wurde der 50-Jährige mit Gewalt ins Gebüsch gezogen – der Unbekannte öffnete seine Hose und verlangte, laut Polizei, "entsprechende sexuelle Handlungen".

Lesen Sie hier: Schließfachschlüssel verrät notorischen Taschendieb

Der Münchner konnte sich losreißen und flüchten. Kurz danach stellte er fest, dass seine Geldbörse und sein Handy fehlten.

 

Täterbeschreibung

 

Männlich, 25 Jahre alt, 175 cm schlank, sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Bekleidet mit schwarzem Anorak, blauer Jeans und schwarzer Mütze.

 

Zeugenaufruf

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zwei Zeugen, die sich zur Tatzeit am Tatort befanden, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren