Münchner Polizei: Hineinspaziert ins Präsidium

Diensthunde, Unfallsimulationen, TV-Kommissare: Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidium München gab es viel zu sehen.
| lka
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Mike Schmalz 6 Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Mike Schmalz 6 Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Mike Schmalz 6 Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Mike Schmalz 6 Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Mike Schmalz 6 Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.
Mike Schmalz 6 Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München konnten die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.

Diensthunde, Unfallsimulationen, TV-Kommissare: Beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München gab es viel zu sehen.

Altstadt - So viele Autos wie am vergangenen Samstag parken selten in der Fußgängerzone  – Polizeiwagen aus Deutschland, Italien, sogar ein Hubschrauber war dort platziert.

Anlass: Die Polizei feierte in der Ettstraße Tag der offenen Tür. Die Motorrad- und die Diensthundestaffel zeigten ihr Können, Kabarettist Andreas Giebel bekam den Ehrenkommissartitel verliehen.

30000 Münchner, unter anderem Charlotte Knobloch und der Landtagsabgeordnete Joachim Unterländer, nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen – und später beim Hoffest im Präsidium zu feiern.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren