Münchner blockiert Polizeiparkplatz

Angetrunken parkt ein Familienvater aus München direkt vor der Nase der Polizei im Hauptbahnhof - jetzt ist er den Führerschein los.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im Hauptbahnhof ist die PI 16 untergebracht. Der betrunkene Koch parkte seinen Wagen direkt vor der Wache in der Arnulfstraße.
Wikipedia/AHert Im Hauptbahnhof ist die PI 16 untergebracht. Der betrunkene Koch parkte seinen Wagen direkt vor der Wache in der Arnulfstraße.

Maxvorstadt - Da hat der Vater von zwei Kindern und Küchenchef wohl beim Abschmecken der Rotweinsoße am Wochenende etwas zu tief ins Glas geschaut.

Sonntagmorgen fuhr er mit mehr als 1,1 Promille im Auto zum Hauptbahnhof. Im Wagen saßen seine beiden Kinder.

Weil er Hunger hatte, parkte der 37-Jährige sein Auto direkt vor der PI 16 in der Arnulfstraße – dort, wo für Einsatzfahrzeuge reserviert ist.

Als er zurückkam, war einer der Beamten gerade dabei, ihm einen Strafzettel auszustellen. Weil der Koch zu diskutieren begann, roch der Polizist dessen Fahne.

Damit war der Küchenchef seinen Führerschein los. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren