München/Feldmoching: Betrunkener Raser flüchtet vor der Polizei

Als die Polizei am späten Montagabend einen Autofahrer anhalten und kontrollieren wollte, der zu schnell unterwegs war, fuhr der Mann einfach davon. Weit kam er nicht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei wollte das Auto stoppen - doch der 29-Jährige am Steuer fuhr einfach weiter.
dpa Die Polizei wollte das Auto stoppen - doch der 29-Jährige am Steuer fuhr einfach weiter.

Als die Polizei am späten Montagabend einen Autofahrer anhalten und kontrollieren wollte, der zu schnell unterwegs war, fuhr der Mann einfach davon. Weit kam er nicht. 

Feldmoching - Polizisten an der Dachauer Straße erwischten bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Montag gegen 23 Uhr einen Autofahrer (29), der zu schnell fuhr und machten ihm ein Zeichen, dass er anhalten soll. 

Doch der 29-Jährige fuhr einfach weiter - ohne das Tempo zu drosseln, wie die Münchner Polizei berichtet.

Der alkoholisierte Fahrer missachtete mehrere rote Ampeln

Beinahe wäre es dabei zur Kollision zwischen seinem Wagen und dem Polizei-Auto gekommen - gerade noch rechtzeitig konnte die Polizei mit ihrem Auto ausweichen.

Mit einem zweiten Streifenwagen nahmen die Beamten die Verfolgung auf. Der 29-Jährige am Steuer des flüchtigen Wagens missachtete dabei mehrfach rote Ampeln - bis sein Auto schließlich gestoppt werden konnte. 

Der 29-Jährige war der Polizei zufolge alkoholisiert. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Lesen Sie hier: Kurios: Gescheiterter Räuber hüpft in Isar - Polizei sucht Opfer

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren