München: Zimmergenossen geraten in Streit - dann sticht einer zu

Zwei Zimmergenossen in einer Unterkunft in Berg am Laim geraten nicht zum ersten Mal aneinander – der Konflikt eskaliert, einer der beiden sticht mit einem Messer zu. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Angriff mit dem Messer in Berg am Laim. (Symbolbild)
imago/blickwinkel (Symbolfoto) Angriff mit dem Messer in Berg am Laim. (Symbolbild)

Berg am Laim - Am Freitagabend ist ein Streit zwischen zwei Männern, die sich in einer Unterkunft in Berg am Laim ein Zimmer teilen, völlig eskaliert. Wie die Polizei berichtet, wurde einer der beiden durch Messerstiche verletzt. 

Der 45-Jährige und der 53-Jährige sollen sich so heftig gestritten haben, bis der Jüngere seinen Zimmergenossen zuerst mit einem Messer bedrohte und anschließend in den Oberschenkel stach. Anschließend trat er ihm mehrfach gegen den Kopf mit den Worten "ich mach dich tot." 

Der 53-Jährige konnte flüchten und die Polizei alarmieren. In einem groß angelegten Polizeieinsatz wurde der aggressive Mann mit dem Messer festgenommen, er sitzt in Untersuchungshaft. Laut den Beamten sollen er und sein Zimmergenosse sich bereits in der Vergangenheit immer wieder in die Haare gekriegt haben. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren