München: Unbekannter umklammert Frau auf dem Heimweg

Sie war gerade auf dem Weg nach Hause, als ein Unbekannter sie ansprach. Als die 30-Jährige vorbeigehen wollte, hielt der Mann sie einfach fest.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf der Orleansstraße ist am Montag eine Frau von einem ihr unbekannten Mann festgehalten worden. (Archivbild)
Google Streetview Auf der Orleansstraße ist am Montag eine Frau von einem ihr unbekannten Mann festgehalten worden. (Archivbild)

München - Eine Frau ist am Montagabend auf dem Heimweg von einem Mann angegriffen worden. Die 30-Jährige ging gegen 21.30 Uhr auf der Orleansstraße Richtung Rosenheimer Straße, als ihr ein Mann entgegen kam und sie auf Deutsch ansprach. Laut Polizei versuchte er ihre Aufmerksamkeit auch in einer Fremdsprache auf sich zu ziehen. 

Als sie an dem Mann vorbeigehen wollte, umklammerte er sie von hinten und hinderte sie so am Weitergehen. Die 30-Jährige biss dem Mann in die Hand, konnte sich so aus seinem Griff befreien und davon laufen. Der Mann ging laut Polizei Richtung Ostbahnhof davon. Die Frau flüchtete in ihre Wohnung und verständigte von dort aus die Polizei. Sie wurde bei dem Angriff leicht im Gesicht verletzt.

Täterbeschreibung veröffentlicht

Eine Streife konnte den Mann in der näheren Umgebung nicht mehr finden. Nun suchen die Ermittler mit folgender Beschreibung nach dem Täter: Männlich, ca. 175 cm groß, ca. 30 Jahre alt, sprach gebrochen Deutsch, trug eine olivfarbene Jacke (Parka), eine khakifarbene Hose und dunkle Strickmütze.


Zeugenaufruf der Polizei München: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren