München-Sendling: Mann bedroht Frau und Tochter mit Schusswaffe

In der Implerstraße hat ein Mann am Vatertag seine Frau und Tochter mit einer Schusswaffe bedroht. Die Polizei konnte Schlimmeres verhindern.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Drei Menschen soll der Tatverdächtige per Kopfschuss getötet haben. Doch die Ermittlungen dauern an. (Symbolbild)
dpa Drei Menschen soll der Tatverdächtige per Kopfschuss getötet haben. Doch die Ermittlungen dauern an. (Symbolbild)

München - Gegen 13:45 Uhr war es in der Wohnung der Familie zu einem Streit gekommen. In dessen Verlauf bedrohte der 79-Jährige seine Ehefrau (75) und seine Tochter (42) mit einer Schusswaffe.

Mutter und Tochter konnten sich in einem Zimmer einschließen und die Polizei alarmieren. Den Beamten gelang es, Kontakt zu dem 79-Jährigen aufzunehmen und ihn aus der Wohnung zu dirigieren. Auf der Straße konnte er schließlich festgenommen werden.

Täter in Krankenhaus eingeliefert

Ob der Mann die Waffe legal besitzt, ist nun ebenso Gegenstand der Ermittlungen wie der Auslöser für den Streit. Der 79-Jährige wurde aufgrund der Fremdgefahr und wegen einer Erkrankung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Einsatz waren 13 Streifen im Einsatz, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Lesen Sie hier: Brandstiftung - Unbekannte fackeln BR-Sendemast in Freimann ab

 
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren