München: Polizei erwischt Raser mit knapp 100 km/h im Altstadtringtunnel

Am Mittwochabend erwischte die Polizei zwei Männer dabei, wie sie mit beinahe 100 Stundenkilometern durch den Altstadtringtunnel gerast sind. Was jetzt auf die beiden 25-Jährigen zukommt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die beiden Männer fuhren mit beinahe 100 Stundenkilometern durch den Altstadtringtunnel. (Symbolbild)
dpa/Screenshot_GoogleStreetView Die beiden Männer fuhren mit beinahe 100 Stundenkilometern durch den Altstadtringtunnel. (Symbolbild)

Altstadt - Wie die Polizei berichtet, fuhren zwei Männer am Mittwochabend mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch den Altstadtringtunnel. Das Fahrzeug der Beamten war mit einer Kamera ausgestattet – die Verstöße konnten deswegen dokumentiert werden.

Bei den Fahrern handelt es sich um einen Münchner und einen Bremer – beide Männer sind 25 Jahre alt und kennen sich. Mit ihrem Porsche Cayenne und einer Mercedes S-Klasse erreichten die Fahrer eine Höchstgeschwindigkeit von 94 Stundenkilometern. Erlaubt ist im Tunnel eigentlich nur Tempo 50!

Die Spitzengeschwindigkeit wurde in etwa an der Stelle gemessen, an der im Oktober ein Maserati mit einem Mini zusammengestoßen ist. Damals war der Maserati-Fahrer viel zu schnell unterwegs und geriet auf die Gegenfahrbahn – die 18-Jährige im Mini wurde dabei schwer verletzt.

Die beiden Raser erwarten nun ein Bußgeld von 320 Euro, zwei Punke im Zentralverkehrsregister in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Es ist davon auszugehen, dass sich die beiden Männer ein Rennen geliefert haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren