München: Nach Motorradunfall - Mann stirbt im Krankenhaus

Bei einem Motorradunfall in Ramersdorf ist ein Biker am Freitag lebensgefährlich verletzt worden. Am Montag ist er der Polizei zufolge im Krankenhaus gestorben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Genuss von Cannabis-Keksen endet für eine Frau aus dem Allgäu im Krankenwagen. (Symbolbild)
Arno Burgi/dpa Der Genuss von Cannabis-Keksen endet für eine Frau aus dem Allgäu im Krankenwagen. (Symbolbild)

Ramersdorf - Bei einem Unfall am Freitagabend in der Nähe des Innsbrucker Rings ist ein Motorradfahrer (31) aus dem Landkreis Dachau schwer verletzt worden. Der Mann sei am Montag in der Klinik gestorben, teilte die Münchner Polizei am Dienstag mit.

Der Biker stürzte am Freitag gegen 20.20 Uhr, nachdem er einem anderen Auto ausweichen wollte, dessen Fahrerin (41) ihn nicht gesehen hat.

Nach dem misslungen Ausweichmanöver prallte er gegen das Auto, das vor dem Pkw der 41-Jährigen stand und verletzte sich dabei schwer.

Lesen Sie auch: Lkw-Unfall in Giesing - Der tote Biker war stadtbekannt!

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren