München-Moosach: Maskierte rauben Getränkelieferant aus

In Moosach ist ein Getränkelieferant von drei Unbekannten ausgeraubt worden. Die Männer lauerten dem Mann auf und drohten, ihm in den Kopf zu schießen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Moosach - Unschönes Ende eines Arbeitstages: Am Montag kurz vor ein Uhr nachts stellte ein 56-jähriger Getränkelieferant sein Auto auf der Straße vor seiner Wohnung ab. Auf dem Weg zur Haustür traten plötzlich zwei Unbekannte mit schwarzen Sturmhauben hinter einem Müllhäuschen hervor.

Sie packten den 56-Jährigen an den Armen und brachten ihn zu Boden. Anschließend durchsuchten sie die Taschen des Mannes und raubten sein Handy und die Wochenendeinnahmen. Als der Mann um Hilfe rief, drohte einer der Täter, ihm mit einer Pistole in den Kopf zu schießen, sollte er sich weiter wehren.

Nachdem die beiden Täter die Beute an sich genommen hatten, kam ein dritter Mann hinzu, auch er war maskiert. Er forderte seinen Komplizen auf, den Tatort zu verlassen. Alle drei flüchteten daraufhin in Richtung Feldmochinger Straße. Die Polizei sucht nun Zeugen.


Täterbeschreibung: Drei männliche Täter, ca. 180-190 cm groß, ca. 25-40 Jahre alt, kräftige Statur, bekleidet mit schwarzen Stoffhandschuhen und maskiert mit schwarzer Sturmhaube.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Andernacher Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hier gibt's mehr News aus München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren