München-Maxvorstadt: Radler (80) unter Bus eingeklemmt

Am Königsplatz ist ein 80-Jähriger unter einem Bus eingeklemmt und schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste den Radfahrer befreien.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am 17. August passierte der Unfall: Die Feuerwehr musste den Bus anheben, um den Radfahrer zu befreien.
Feuerwehr Am 17. August passierte der Unfall: Die Feuerwehr musste den Bus anheben, um den Radfahrer zu befreien.

Maxvorstadt - Schlimmer Unfall am Nachmittag am Königsplatz: Ein 80-jähriger Radfahrer ist dort unter einem Bus eingeklemmt worden. Der Mann wurde schwer verletzt.

Wie die Feuerwehr berichtet, passierte der Unfall gegen 16 Uhr nachmittags. Der Busfahrer wollte vom Königsplatz rechts in die Luisenstraße einbiegen, der Radfahrer wollte die Luisenstraße in gleicher Fahrtrichtung an der Ampel geradeaus überqueren. Beide hatten grün, der Busfahrer übersah den Radler neben seinem Fahrzeug und erfasste ihn beim Einlenken. Dadurch wurde der Mann unter den Bus gezogen und eingeklemmt. Er erlitt schwere Beinverletzungen. 

Die Feuerwehr setzte Luftheber ein, um den Mann zu befreien. Ein Notarzt kümmerte sich sofort um den Radfahrer, er kam in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Der Königsplatz war für die Dauer der Rettungsmaßnahmen für den Verkehr gesperrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren