München: Mann durch Stichwunden verletzt - Polizei nimmt drei Personen fest

Am Montagabend wurde eine Person am Maßmannpark mit zwei Stichwunden aufgefunden. Im Laufe des Tages will die Polizei weitere Informationen zum Vorfall bekannt geben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Vorfall ereignete sich an der Schleißheimer Straße/Ecke Maßmannpark.
Google StreetView Der Vorfall ereignete sich an der Schleißheimer Straße/Ecke Maßmannpark.

Maxvorstadt - Ein 26-jähriger Mann wurde am späten Montagabend in der Maxvorstadt mit zwei Stichwunden aufgefunden.

Wie die Polizei auf AZ-Nachfrage bestätigte, ereignete sich der Vorfall gegen 23.35 Uhr an der Schleißheimer Straße in der Nähe des Maßmannparks. Mehrere Personen gerieten bei einer Auseinandersetzung vor einer Bar aneinander, eine der beteiligten Personen hat offenbar ein Messer bei sich gehabt, mit dem der Mann dann verletzt wurde.

Nach Messerangriff: Mann liegt im Krankenhaus

Der Verletzte habe der Polizeisprecherin zufolge oberflächliche Stichverletzungen erlitten, nach dem Vorfall kam er ins Krankenhaus.

Laut Zeugen entfernte sich ein Auto vom Tatort, welches im Rahmen der Fahndung von der Polizei gestellt werden konnte. Die beiden Insassen, ein 23- und ein 28-Jähriger, hatten Blut an der Kleidung. In der Nähe des Tatorts stellten die Beamten zudem einen 34-jährigen Mann, der vermutlich ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligt war.

Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob Haftbefehl beantragt wird.

Die genaueren Umstände der Tat sind bislang noch nicht bekannt.  Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch: Verkehrsunfall in Neuperlach - Drei Personen verletzt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren