München: Mann (21) am Hirschgarten von S-Bahn erfasst und getötet

Am Hirschgarten hat sich am S-Bahnhof am Sonntag ein tödlicher Unfall ereignet. Ein 21-jähriger Soldat war auf den Gleisen in Richtung Laim unterwegs und wurde von einer S-Bahn erfasst.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Soldat war auf den Gleisen Richtung Laim unterwegs.
Andreas Gebert/dpa Der Soldat war auf den Gleisen Richtung Laim unterwegs.

Nymphenburg - Ein 21-jähriger Soldat ist Sonntagnacht am Hirschgarten von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Der junge Mann war über die Gleise gelaufen, um zum Bahnhof Laim zu kommen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, befand sich der 21-Jährige gegen 0:20 Uhr in der Münchner Innenstadt und wollte mit der S-Bahn nach Neubiberg fahren. Er stieg allerdings in den Zug in die falsche Richtung ein - und bemerkte seinen Fehler am Hirschgarten.

Über die Gleise nach Laim

Er stieg aus und begab sich vom Bahnsteig auf die Gleise, um auf diesen zum S-Bahnhof Laim zurückzulaufen. Zu diesem Zeitpunkt war ein 22-jähriger S-Bahnfahrer auf der Stammstrecke in Richtung Laim unterwegs. Zwar leitete der S-Bahnfahrer sofort eine Notbremsung ein, konnte aber eine Kollision mit dem Soldaten nicht mehr verhindern.

Der 21-Jährige wurde erfasst und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der 22-jährige S-Bahnführer musste von einem Kriseninterventionsteam betreut werden. Während der Unfallaufnahme war die Stammstrecke in beide Richtungen gesperrt. Es kam aufgrund der nächtlichen Uhrzeit nur zu geringen Beeinträchtigungen.

Hier gibt's mehr News aus München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren