München-Isarvorstadt: Mann attackiert Ex-Frau mit Messer - Festnahme

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat ein Mann seine Ex-Frau mit einem Küchenmesser angegriffen und verletzt. Die Polizei München ermittelt jetzt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann attackierte seine Ex-Frau mit einem Küchenmesser. (Symbolbild)
imago/Agentur54Grad Der Mann attackierte seine Ex-Frau mit einem Küchenmesser. (Symbolbild)

Isarvorstadt - Wie die Polizei berichtet, ging der 26-jährige Mann in der Nacht von Montag auf Dienstag zur Wohnung seiner Ex-Ehefrau in der Isarvorstadt. Dort hat er sie dann beleidigt und bedroht – der Grund für die Auseinandersetzung ist noch nicht klar.

Dann eskalierte die Situation komplett: Der Mann griff nach einem Küchenmesser und ging auf die 28-Jährige los! Sie konnte sich wehren, zudem griff ein Besucher ein, der ebenfalls in der Wohnung war. Trotzdem erlitt die Frau Verletzungen am Hals. Die Polizei konnte den Rumänen noch am Tatort festnehmen.

Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Der Tatverdächtige wird dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Weitere Nachrichten aus den Münchner Stadtvierteln finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren