München: Hoher Schaden bei Saunabrand in Reihenhaus in Laim

Bei einem Saunabrand in einem Reihenhaus in Laim ist am Freitagabend ein Sachschaden von weit mehr als 100.000 Euro entstanden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bei einem Saunabrand in einem Laimer Reihenhaus ist am Freitagabend ein Sachschaden von weit mehr als 100.000 Euro entstanden.

Laim - In einem Reihenhaus in Laim hat am Freitag eine brennende Sauna erheblichen Schaden angerichtet: Gegen halb sieben Uhr abends wurde die Feuerwehr durch die Bewohner über einen Kellerbrand in ihrem Haus alarmiert. 

Aufgrund der großen Rauchentwicklung konnten die Feuerwehrleute zunächst nicht in das Untergeschoss vorgehen. Die Scheiben der Kellerfenster mussten eingeschlagen werden: erst so konnte die Hitze ins Freie entweichen. In zeitaufwändiger Arbeit konnte dann das Feuer, das im Bereich der Sauna ausgebrochen war, gelöscht werden.

Bewohner konnten sich aus dem Haus retten

Die Feuerwehr musste Teile der Sauna-Einrichtung ausbauen und ins Freie bringen. Die Bewohner konnten sich unverletzt aus dem Reiheneckhaus retten. Nach Einschätzung der Feuerwehr ist es derzeit unbewohnbar. Die Bewohner konnten bei ihren Nachbarn unterkommen.

Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden an dem Gebäude weit über 100.000 Euro.

Lesen Sie auch: München: Rechter Vandalismus verursacht Millionen-Schaden

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren