München-Harlaching: Schüler hantieren mit täuschend echt aussehenden Maschinenpistolen

Zwei Schüler, die mit Maschinenpistolen hantieren: Dieses Szenario meldete ein besorgter Anrufer am Samstag der Polizei.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei warnt, Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit zu tragen.
imago/Alexander Pohl Die Polizei warnt, Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit zu tragen.

Harlaching - Ein besorgter Anrufer hatte am Samstag die Polizei gerufen: Im Bereich des Griechenplatzes hantierten zwei Jugendliche mit einer Maschinenpistole und führten Zielübungen aus, so der Mitteiler.

Sofort machte sich eine Streife auf den Weg. Vor Ort trafen die Beamten auf die beiden Schüler (14 und 15 Jahre alt). Von den Polizisten angesprochen gaben sie schließlich zwei Soft-Air-Waffen heraus. Bei diesen sogenannten Anscheinswaffen handelt es sich um täuschend echt aussehende "Spielzeug"-Waffen. Sie sind sie selbst für ein geschultes Auge etwa in einer stressigen Situation und/oder bei schlechter Sicht kaum von einer echten Waffe zu unterscheiden.

Die Jugendlichen gaben an, die Maschienenpistolen in einem Geschäft kurz zuvor gekauft zu haben. Die beiden Softair-Waffen wurden sichergestellt, die Schüler erwartet eine Anzeige wegen des Führens von Anscheinswaffen.

Lesen Sie hier: Einsatz für die Katz': Feuerwehr rettet Coco vom Baum

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren