München: Fußgänger (54) läuft in Fahrrad - Schädelbruch!

Ein 54-jähriger Mann hat sich am vergangenen Freitag nach einem Zusammenstoß mit einem jungen Radfahrer schwer verletzt.
| AZ/job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. (Symbolbild)
dpa Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. (Symbolbild)

Milbertshofen - Kleine Unaufmerksamkeit mit bösen Folgen: Ein 54 Jahre alter Fußgänger ist am frühen Freitagabend nach einem Zusammenstoß mit einem Fahrrad schwer verletzt worden.

Der Radfahrer, ein 18-jähriger Schüler, war auf dem Radweg am Christoph-von-Gluck-Platz in Richtung Innenstadt unterwegs. Der Weg ist für beide Fahrtrichtungen freigegeben, der Schüler fuhr am rechten Rand.

War der Fußgänger angetrunken?

Auf Höhe der Hausnummer 20 trat plötzlich der Fußgänger durch eine Lücke in einer Hecke auf den Radweg. Der Radfahrer erfasste den Mann, beide stürzten zu Boden. Der 54-Jährige verletzte sich dabei schwer. Er erlitt eine Hirnblutung, einen Schädelbruch und multiple Prellungen.

Zeugenaussagen zufolge soll der Fußgänger einen angetrunkenen Eindruck gemacht haben. Er hatte sich zuvor in dem Park in unmittelbarer Nähe aufgehalten.

Ludwigsvorstadt: Feuer in der Küche schnell unter Kontrolle

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren