München: Exhibitionist onaniert in U-Bahn vor Mutter und ihrer Tochter

Ein Sextäter sorgte zuletzt in einer U-Bahn für Aufsehen. Er fing in aller Öffentlichkeit an, sich selbst zu befriedigen.
| AZ/bl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein 30-Jähriger wurde zuletzt wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses festgenommen.
imago/Ralph Peters Ein 30-Jähriger wurde zuletzt wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses festgenommen.

Untergiesing - Am Sonntag (18.02.) wurde im Bahnhof Giesing ein 30-Jähriger festgenommen, welcher zuvor in einer U-Bahn onaniert hatte.

Zuvor fiel einer 27-jährigen Münchnerin, die mit ihrer neunjährigen Tochter Richtung Messestadt unterwegs war, auf, dass der Mann immer wieder Blickkontakt zu ihr suchte und sich schließlich zu ihr ins Zugabteil setzte. Im weiteren Verlauf begann der gebürtige Serbe sich selbst zu befriedigen, woraufhin er von der Frau lauthals angeschrien wurde.

Am U-Bahnhof Giesing wurde er schließlich bis zum Eintreffen der Polizei von zwei Zeugen festgehalten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren