München: Dramatische Rettung am Fasaneriesee - Mann (80) in Klinik

Am Mittwoch treibt ein 80-jähriger Mann im Fasaneriesee. Glück im Unglück: Einer der anwesenden Helfer ist Arzt und koordiniert dann die Reanimation.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nach Angaben der Polizei war Zeugen ein Schwimmer aufgefallen, der im Fasaneriesee trieb. (Archivbild)
Stephan Koller Nach Angaben der Polizei war Zeugen ein Schwimmer aufgefallen, der im Fasaneriesee trieb. (Archivbild)

Feldmoching - Dramatische Rettungsaktion am Fasaneriesee: Badegäste alarmierten am Mittwochnachmittag über eine Notrufsäule die Einsatzkräfte, weil dort ein älterer Mann von Ersthelfern vor Ort reanimiert werden musste.

Nach Angaben der Polizei war Zeugen ein Schwimmer aufgefallen, der im Wasser trieb - nur fünf Minuten zuvor war der Münchner demnach losgeschwommen. Die Zeugen zogen den 80-Jährigen an Land und begannen umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen, andere Personen wählten vor Ort den Notruf.

Fasaneriesee: Schwimmer (80) wird in die Klinik geflogen

Es stellte sich heraus, dass einer der anwesenden Helfer Arzt war - er koordinierte dann die Reanimation. Die zuerst eingetroffenen Polizeistreifen erkannten die Situation und beteiligten sich an der laufenden Rettungsmaßnahme.

Ein ebenfalls eingesetzter Rettungshubschrauber - der Helikopter landete etwas abseitig und durch die Polizeibeamten abgesichert - flog den Mann in ein Krankenhaus. Dank der Rettungsmaßnahmen war er "in einem stabilen Zustand", aktuell ist er zur weiteren Behandlung in einer Klinik.

Lesen Sie hier: "Gans Woanders" in München - Romantik im tosenden Verkehr

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren