München: Diesel-Dieb gefasst - Ein Detail hat ihn verraten

Die Polizei hat einen Diesel-Dieb an der Siemensallee geschnappt. In seinem Auto fanden die Beamten zwei Diesel-Kanister und einen Schlauch. Verraten hat ihn zuerst ein anderes Detail. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Diesel-Dieb fiel der Polizei bei einer Verkehrskontrolle auf und wurde anschließend verhaftet.
imago/Becker&Brede Ein Diesel-Dieb fiel der Polizei bei einer Verkehrskontrolle auf und wurde anschließend verhaftet.

Die Polizei hat einen Diesel-Dieb an der Siemensallee geschnappt. In seinem Auto fanden die Beamten zwei Diesel-Kanister und einen Schlauch. Verraten hat ihn zuerst ein anderes Detail.

Obersendling - Es war nur eine gewöhnliche Verkehrskontrolle der Münchner Polizei. Doch dabei hat sich ein Autofahrer an der Siemensallee verraten: Aus seinem Auto roch es stark nach Diesel - genauso wie die Kleidung des 61-jährigen Mann am Steuer, den die Beamten am Donnerstag in dem Wagen anhielten. Auf dem Beifahrersitz sowie im Fußraum fanden die Polizisten zwei Dieselkanister und einen Schlauch. 

Verkehrskontrolle: Polizisten finden Dieselkanister und Schlauch in Auto 

Die Diesel-Spuren führten zu einem Lastwagen, der nicht weit entfernt geparkt war. Dort hatte, wie die Spuren unter dem Lkw-Tank sowie auf dem Gehweg daneben zeigten, der Dieb den Diesel abgezapft.

Die Polizei fasste den Mann also gerade noch rechtzeitig, bevor er sich mit dem frischgezapften Diesel davon machen konnte. Und nicht nur das: "Bei der Überprüfung seiner Personalien wurde dann noch ein Vollstreckungshaftbefehl in einer anderen Sache festgestellt", teilten die Beamten am Freitag weiter mit.

Lesen Sie hier: Völlig irre: Löwen-Fan stürmt Gottesdienst in der Frauenkirche

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren