Mordversuch in Villa: Mann (65) schießt Frau in Kopf

In Bogenhausen ist in der Nacht auf Freitag ein Beziehungsstreit eskaliert: Weil die Trennung kurz bevor stand, schoss ein 65-Jähriger kurz vor Mitternacht auf seine 37-jährige Lebensgefährtin.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
Nina Job 6 In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
az 6 In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
Nina Job 6 In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
Nina Job 6 In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
Nina Job 6 In dieser Villa in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
In dieser Straße in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.
Nina Job 6 In dieser Straße in Bogenhausen geschah das schreckliche Beziehungsdrama.

Bogenhausen - In der Nacht auf Freitag hat sich in Bogenhausen ein Beziehungs-Drama abgespielt: Ein 65 Jahre alter Mann hat kurz vor Mitternacht auf seine Lebensgefährtin geschossen und diese dabei schwer verletzt. Das Paar war in der Nacht auf Freitag in Streit geraten, eine Trennung habe bevorgestanden, teilte die Polizei mit.

Kurz vor Mitternacht war es zu dem versuchten Tötungsdelikt gekommen, wie die Polizei in ihrem Bericht erklärt. Der 65-Jährige soll seiner Partnerin mit einer kleinkalibrigen Pistole in den Kopf geschossen haben! Die 37-Jährige wurde dadurch schwer verletzt, konnte aber noch selbst über den Notruf die Polizei verständigen.

Der Tatverdächtige sprang im Anschluss aus dem zweiten Obergeschoss des Wohnanwesens. Dabei zog er sich mittelschwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Sowohl die Geschädigte, als auch der Tatverdächtige mussten zur stationären Behandlung in eine Klinik verbracht werden. Die Staatsanwaltschaft wird gegen den 65-Jährigen Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren