Mord am Isarufer: Mann (31) erstochen

Unfassbare Tat in der Isarvorstadt. Nach einer Spuck-Attacke will ein 31-jähriger Radler seine Freundin vor dem Angreifer schützen. Dieser zieht ein Messer, sticht zu. Das Opfer stirbt in der Nacht im Krankenhaus.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tatort: Der Radweg in der Erhardtstraße am Isarufer. Hier stach der Unbekannte zu.
Feindt 2 Tatort: Der Radweg in der Erhardtstraße am Isarufer. Hier stach der Unbekannte zu.
Das Klinikum rechts der Isar: Hier erlag der Mann seinen Stichverletzungen.
Mike Schmalz 2 Das Klinikum rechts der Isar: Hier erlag der Mann seinen Stichverletzungen.

Unfassbare Tat in der Isarvorstadt:  Nach einer Spuck-Attacke will ein 31-jähriger Radler seine Freundin vor einem Angreifer schützen. Dieser zieht ein Messer, sticht auf den Mann ein. Er stirbt in der Nacht im Krankenhaus.

München - Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks handelt es sich beim Opfer um einen Italiener. Der Ingenieur radelte am späten Dienstagabend gemeinsam mit seiner drei Jahre jüngeren Freundin auf dem Radweg in der Erhardtstraße am Isarufer entlang. Plötzlich stellte sich den beiden ein Mann entgegen - und bespuckte die junge Frau.  Als diese ihrem Freund von dem Vorfall erzählte, stoppte der Italiener sein Fahrrad und drehte um, um den Mann zur Rede zu stellen.

Dann kam es zu der unfassbaren Tat. Aus der Ferne musste die Frau mitansehen, wie es zwischen den beiden Männern zu Handgreiflichkeiten kam und der Angreifer flüchtete. Als die Frau zu ihrem Freund zurückkehrte, lag dieser blutüberströmt am Boden. Der Angreifer hatte ihm direkt ins Herz ein Messer gerammt. Ein Notarzt brachte das Opfer ins Klinikum Rechts der Isar. Dort konnten die Ärzte sein Leben nicht mehr retten.

Der Täter ist flüchtig. "Wir wissen nur, dass er dunkle Haare hat, dunkel gekleidet war und etwa 1,75 Meter groß ist“, sagte der Polizeisprecher. Die Polizei will um 11.30 Uhr auf einer Pressekonferenz über weitere Details berichten.

Die AZ hält Sie auf dem Laufenden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren