Modisch unterwegs

Um den Wiener Platz sind AZ-Leser Karl Harpfinger die vielen Boutiquen aufgefallen. Man könne schon von einem "Modezentrum" sprechen, schreibt er. Hier hat er ein paar Läden fotografiert.
| Karl Harpfinger
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Karl Harpfinger 7 Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Karl Harpfinger 7 Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Karl Harpfinger 7 Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Karl Harpfinger 7 Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Karl Harpfinger 7 Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Karl Harpfinger 7 Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.
Karl Harpfinger 7 Die Modegeschäfte sind vom Wiener Platz nicht mehr wegzudenken, findet AZ-Leser Karl Harpfinger.

Haidhausen - Mittlerweile gibt es am Wiener Platz, in der angrenzenden Steinstraße und in der Inneren Wiener Straße etwa zehn Modegeschäfte - so dass man von einem Modezentrum in Haidhausen sprechen kann.

In erster Linie wird Damenmode in herrlichen Frühlingsfarben angeboten, auch "first and second hand". Dazu gibt es die passenden Schuhe. Hier wird auch der Herr im eigenen Schuhladen bedient.

Und wer sucht, der findet: zum Beispiel Kindermode aus Spanien oder ein Geschäft, in dem kaum getragene Kleider großer Modeschöpfer verkauft und individuell angepasst werden. 

Ist Ihnen im Viertel auch etwas aufgefallen, das Sie begeistert oder ärgert? Hier können Sie Ihre Fotos hochladen! Oder mailen Sie Ihren Beitrag an stadtviertel@abendzeitung.de. 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren