Marc Stiegler ist Jugendtrainer 2013

Engagierte Jugendfußballtrainer und -betreuer sind gefragt. Hier teilt der Fussballklub Teutonia mit, wer sich jetzt „Jugendtrainer 2013“ nennen darf.
| FC Teutonia
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer Marc Stiegler auf dem Fußballrasen.
privat Trainer Marc Stiegler auf dem Fußballrasen.

Neuhausen - Die gemeinnützige Gesellschaft KOMM MIT hat anlässlich der 20-jährigen Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Bund unter dem Motto „100 stille Helden - Jugendtrainer 2013“ die engagiertesten Jugendfußballtrainer und -betreuer in ganz Deutschland gesucht.

Training-Wissen DFB hatte dazu aufgerufen, Vorschläge für die Aktion einzureichen. Bei den unzähligen Einsendungen war es für die fachkundige Jury - bestehend aus Uli Stielike, Erich Rutemöller und Paul Schomann - nicht einfach, einen Gewinner auszuwählen, da viele von ihnen den Titel „Jugendtrainer 2013“ verdient hätten.

Daher freuen wir uns besonders, dass unser Jugendtrainer Marc Stiegler zu den 100 Gewinnern aus ganz Deutschland zählt. Durch seine vielseitige und langjährige Vereinsarbeit hat er sich inzwischen im Münchner Raum einen größeren Namen gemacht.

Bereits im jungen Alter von 15 Jahren übernahm er seine erste Jugendmannschaft und begleitet diese inzwischen in seinem achten Jahr. So ein Verhältnis verbindet und schafft auch einige außergewöhnliche Erlebnisse. Hierzu zählen diverse Turniererfolge, internationale Turniere, Reisen, die im vergangenen Jahr längst überfällige Meisterschaft, sowie dieses Jahr auch bereits der erneute Riesenerfolg. Glücklicherweise passend zum erfreulichen Anlass, sicherte sich der junge Nachwuchstrainer zusammen mit seinen Jungteutonen heute den Aufstieg. Folglich gab es heute viel zu Feiern.

Doch damit nicht genug – ständig versuchte er sich im Rahmen der Jugendarbeit weiterzuentwickeln und belegte diverse Kurse und Weiterbildungsveranstaltungen. Das dort angehäufte Wissen will er nun vermehrt mit in die Jugendabteilung des FC Teutonia München einfließen lassen. Passend dazu übernimmt er im kommenden Jahr den Posten als Leiter der Jugendabteilung und wächst damit immer weiter in seiner Verantwortungspflicht gegenüber der Jugend. Aktuell ist Marc noch in einer stellvertretenden Position. Vermutlich ist er nach seinem Amtsaufstieg einer der jüngsten Jugendleiter Bayerns, vielleicht sogar Deutschlands.

Doch nun darf sich Marc zunächst einmal über die Auszeichnung „Jugendtrainer 2013“, eine Ehrentrophäe und die Einladung zur 21. Bildungsreise von KOMM MIT freuen. Vom 21. bis zum 26. Oktober fährt er mit allen anderen Gewinnern nach Spanien an die Costa de Barcelona-Maresme. Dort lernt unser Marc von namhaften Referenten wie z. B. Paul Schomann oder Heinz Werner in spannenden theoretischen und praktischen Einheiten, wie er das Training im Verein noch abwechslungsreicher gestalten kann. Außerdem erwartet ihn eine große Begrüßungs- und Abschlussfeier sowie der Besuch des legendären Camp Nou, dem Fußballtempel des FC Barcelona.

Wir gratulieren Marc ganz herzlich zu dieser Ehrung und wünschen ihm viel Spaß in Spanien.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren