Mann prügelt wild um sich

Beim Versuch eine Handtasche zu rauben wird eine Frau zu Boden gerissen. Eine zweite Frau erhält einen Tritt in den Bauch. Und auch im Bus sind die Passanten nicht sicher vor dem Angreifer.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Psychisch Erkrankter schlägt an der Bushaltestelle wild um sich und will eine Tasche klauen.

Neuhausen - Schock an der Bushaltestelle: Als eine Studentin am Montagabend zu Fuß zur Bushaltestelle in der Infanteriestraße ging, wurde sie von einem Mann angegriffen. Der 31-Jährige stieß die Würzburgerin beim Vorbeigehen und griff nach ihrer Handtasche. Durch die Wucht des Stoßes fiel die 22-Jährige zu Boden. Ihre Tasche ließ sie sich allerdings nicht entreißen. Während sie am Boden lag, prügelte der Angreifer auf sie ein. Er schlug ihr mehrfach ins Gesicht und trat mit Füßen nach der Frau. Danach floh er zur Bushaltestelle.

Dort angekommen trat er einer wartenden Frau unvermittelt in den Bauch und stieg in den Bus. Innerhalb des öffentlichen Verkehrsmittels schlug er weiterhin wild um sich, woraufhin der Busfahrer die Türe öffnete und den Mann aussteigen ließ. In der Augustenstraße wurde der 31-Jährige von der Polizei aufgegriffen. Auf dem Revier bestätigte sich der Verdacht, dass der Mann unter einer psychischen Erkrankung leidet. Er wurde in eine Klinik eingewiesen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren