Mann (45) misshandelt Ehefrau auf offener Straße

Offenbar immer, wenn der Dekorateur aus Unterhaching betrunken ist, wird er gewalttätig.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare  0 Teilen
Der betrunkene Raufbold wurde festgenommen und soll nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (Symbolbild)
Stefan Sauer/dpa/Illustration Der betrunkene Raufbold wurde festgenommen und soll nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (Symbolbild)

Schwanthalerhöhe  - Die Frau (41) hat in der Vergangenheit schon öfter um die Hilfe der Polizei gebeten. Immer ging es dabei um häusliche Gewalt. Wenn ihr Mann getrunken habe, berichtete sie, werde er völlig grundlos sehr schnell gewalttätig.

Betrunkener geht auf seine Ehefrau los

Am Donnerstagabend war es wieder soweit. Sie war mit ihrem Mann abends kurz nach 20 Uhr in der Schrenkstraße unterwegs. Der 45-jährige Dekorateur war angetrunken. Plötzlich ging er auf seine Frau los, er schlug sie und riss an ihren Haaren.

Als Passanten der 41-Jährigen helfen wollten, pöbelte sie der Ehemann an. Um Dampf abzulassen, demolierte er an einem geparkten Wagen die Windschutzscheibe.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Als eine Polizeistreife eintraf, wollte der Dekorateur weglaufen. Die Beamten stellten ihn, dabei kam er schreiend und mit drohend erhobenen Fäusten auf sie zu. Die Beamten drohten, Pfefferspray und Schlagstock einzusetzen. Als sie den angetrunkenen Mann überwältigten und fesselten, wehrte er sich massiv.

Er unternahm Kopfstöße in Richtung der Polizisten und bespuckte sie. Der Dekorateur wurde schließlich abgeführt. Er soll dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.