Mahnwache für die Pasinger Tauben

Tierschützer wollen mit einer Mahnwache die Bahn dazu bewegen, die Tauben auf ihrem Werksgelände nicht mehr abzuschießen. Doch bisher fehlt eine Genehmigung für die Protestaktion...
| jam
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Pasing - Auf dem Werksgelände der Deutschen Bahn in Pasing schießt seit Mitte Oktober der städtische Falkner Tauben. Weil die Tauben Boden, Arbeitsgeräte und Menschen mit Kot verunreinigen. Tierschützer aus ganz Bayern wollen am Samstag mit einer Mahnwache ein Zeichen gegen den Abschuss setzen. Die Bahn verteidigt die unpopuläre Maßnahme: „Es geht nicht darum, massenhaft Tauben zu töten. Wir wollen die Tiere erschrecken. Sie sollen sich einen neuen Platz suchen“, sagt ein Bahnsprecher.

Am Samstag, 14. Dezember trifft sich die erste Gruppe um 12 Uhr am Würzburger Hauptbahnhof in der Nähe der Bahnhofsuhr.

Die Mahnwache in Schweinfurt wird um circa 15 Uhr am Hauptbahnhof ab öffentlichem Gelände beginnen und bis mindestens 16.00 Uhr dauern.

Allerdings haben die Tierschützer noch keine Genehmigung für ihre Mahnwachen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren