Mädchen (11) springt vom 7,5er und trifft 3er

Ein elfjähriges Mädchen ist im Michaelibad zu schräg vom 7,5-Meter-Turm abgesprungen und ist auf das 3-Meter Brett geschlagen. Glücklicherweise hatte die Feuerwehr Dienstsport.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Badeunfall im Michaelibad: Viele Badegäste beobachteten den Rettungseinsatz.
Gaulke Badeunfall im Michaelibad: Viele Badegäste beobachteten den Rettungseinsatz.

Ramersdorf/Perlach – Dramatische Szenen im Michaelibad am Dienstagnachmittag. Ein elfjähriges Mädchen ist beim Sprung vom 7,5-Meter-Turm gegen das 3-Meter-Sprungbrett geknallt und dann verletzt ins Sprungbecken gefallen.

Glücklicherweise hatte die Besatzung eines Löschfahrzeugs genau zu diesem Zeitpunkt Dienstsport im Freibad und bemerkte den Unfall. Während sich Hunderte Schaulustige um das Becken scharten, leisteten die Einsatzkräfte erste Hilfe, bis ein Kinderarzt eintraf. 

Lesen Sie hier: Sprung in Wehranlage: 18-Jähriger ertrinkt in Isar!

Das Mädchen trug wie durch ein Wunder keine schlimmeren Verletzungen davon. Die Kleine wurde mit Prellungen und Abschürfungen zur Behandlung in eine Kinderklinik gefahren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren