Mae West bleibt unbeleuchtet

Die Stadträte Johann Altmann, Otto Bertermann, Ursula Sabathil (Freie Wähler) und Richard Progl (Bayernpartei) hatten die Prüfung einer Illuminationsmöglickeit gefordert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bleibt nachts bis auf Weiteres unbeleuchtet: die Mae West vom Effnerplatz.
Petra Schramek Bleibt nachts bis auf Weiteres unbeleuchtet: die Mae West vom Effnerplatz.

Bogenhausen - Jetzt antwortete das Baureferat: "Eine Beleuchtung der Skulptur ,Mae West' kann aus verschiedenen Gründen nicht vorgesehen werden."

Die Künstlerin habe sich im Rahmen ihrer Entwurfsausarbeitung gegen eine Beleuchtung des Kunstwerks ausgesprochen, da der Eindruck eines angestrahlten und damit aus dem städtebaulichen Umfeld besonders herausgehobenen „Monuments“ vermieden werden sollte. Ohne Zustimmung der Künstlerin wäre aus urheberrechtlichen Gründen eine Beleuchtung der Skulptur nicht möglich.

Im Übrigen sei im Umweltbericht zum Bebauungsplan Effnerplatz (Kunst-am-Bau-Projekt „Mae West“, Bekanntmachung am 10.03.2008) ausgeführt: „Eine Bestrahlung oder Beleuchtung des Kunstwerks ist nicht vorgesehen.“

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren