Lkw verliert Frittenfett am Stachus

Am Donnerstag hat eine Panne beim Abpumpen des Altfetts bei McDonald's am Stachus eine ziemliche Sauerei verursacht.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hier vor dem Mc Donald's am Stachus war das Fett ausgelaufen.
Mike Schmalz Hier vor dem Mc Donald's am Stachus war das Fett ausgelaufen.

Altstadt – Am Donnerstagmorgen wurde es glitschig am Stachus, nachdem beim Abpumpen des Altfetts von McDonald's eine folgenschwere Panne passiert war. Bei dem Lkw, der das alte Frittenfett abtransportieren sollte, hatte sich aus noch ungeklärter Ursache ein Schlauch gelöst. Das Fett sprudelte auf den Platz und legte sich in einem 30 mal 60 Meter großen Film über den Karlsplatz.

Der Lkw-Fahrer verständigte sofort die Feuerwehr. In Absprache mit der Polizei versuchte die Feuerwehr, das Fett mit Chemikalien und Sand zu binden. Ein Mitarbeiter der städtischen Reinigung forderte Kehrmaschinen an, die das Bindemittel auf den Gehwegplatten verteilten und einrieben.

Die Aktion dauerte knapp drei Stunden, bis die Sperrung wieder aufgehoben werden konnte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren