Lkw-Fahrer übersieht Omnibus

Eine Busfahrerin (46) war mit ihrem Fahrzeug der Linie 154 zwischen Türkenstraße und Schellingstraße unterwegs, als sie plötzlich bremsen musste - das hatte Folgen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im Bus wurde ein Fahrgast verletzt.
ho Im Bus wurde ein Fahrgast verletzt.

Maxvorstadt - Am Donnerstag gegen 10.45 Uhr fuhr eine 46-jährige Kraftfahrerin mit ihrem Bus der Linie 154 zwischen den Haltestellen „Türkenstraße“ und „Schellingstraße“ stadtauswärts.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines weißen Lkw fuhr im Gegenverkehr etwa auf Höhe des Anwesens Schellingstraße 42 an einem in zweiter Reihe geparkten Lkw vorbei.

Die Fahrzeuglenkerin musste ihren Omnibus zur Vermeidung eines Zusammenstoßes kurz stark abbremsen. Dabei stürzte im Linienbus ein 88-jähriger Fahrgast, der sich im Mittelteil aufhielt.

Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Fahrgast wurde leicht verletzt (Kopfplatzwunde) und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der unbekannte Fahrer des weißen Lkw entfernte sich von der Unfallstelle, "ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen", so die Polizei.

Der Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren