Lebensbedrohliche Stichverletzung: Opfer (67) in kritischem Zustand

In der Winzererstraße finden Anwohner einen lebensbedrohlich verletzten Mann. Der 67-Jährige wird notoperiert. Eine Tatverdächtige wird festgenommen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine 53-jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen.
imago Eine 53-jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen.

In der Winzererstraße finden Anwohner einen lebensbedrohlich verletzten Mann. Der 67-Jährige wurde offenbar niedergestochen und musste notoperiert werden. Eine Tatverdächtige wird festgenommen.

München - Der Mann lag mit einer blutenden Wunde im Flur eines Anwesens in der Winzererstraße, als er von anderen Hausbewohnern gefunden wurde.

Die alarmierten Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung und stellten eine lebensbedrohliche Stichverletzung fest. Der 67- Jährige musste in einem Krankenhaus notoperiert werden, befindet sich allerdings immer noch in einem kritischen Zustand, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Vor seinem Abtransport konnte das Opfer noch eine Tatverdächtige benennen. Eine 53-jährige Münchnerin wurde daraufhin von der Polizei vorläufig festgenommen. Näheres über die Tat und ein mögliches Motiv ist bislang noch nicht bekannt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München wird die Frau noch am heutigen Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Lesen Sie hier: Messerattacke - Das wissen wir über den mutmaßlichen Täter

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren