Krimifestival im Viertel

Morde, Entführungen und spannende Verfolgungsjagden - die Zuhörer beim Krimifestival erwartet Hochspannung. Für die Lesung in Schwabing am 26. März gibt es noch Karten.
| Rosi Seifert
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Morde, Entführungen und spannende Verfolgungsjagden - die Zuhörer beim Krimifestival erwartet Hochspannung. Für die Lesung in Schwabing am 26. März gibt es noch Karten.

Schwabing - Das Krimifestival kommt auch nach Schwabing. Die Autoren Christian Schünemann und Jelena Volic lesen am Dienstag, 26. März, aus ihrem Werk "Kornblumenblau".

Und darum geht's: Belgrad - Metropole an zwei traumhaften Flußufern, faszinierende Stadt im Brennpunkt europäischer Geschichte, Stadt im Wandel. Ort eines aufsehenerregenden Verbrechens.

Nach seiner erfolgreichen Krimireihe um den Münchner Starfrisör und Amateurdetektiv Thomas Prinz kehrt Christian Schünemann nun mit einem neuen Roman zurück auf die literarische Bildfläche.

Zusammen mit Co-Autorin Jelena Volic schickt er den Leser mit der sympathischen Ermittlerin Milena Lukin auf Verbrecherjagd in Belgrad, wo sie gemeinsam mit dem Anwalt Sinisa Stojkovic dem rätselhaften Tod zweier Gardisten der serbischen Eliteeinheit nachgehen.

Im Laufe ihrer Ermittlungen müssen Lukin und Stojkovic jedoch erkennen, dass gewisse Kreise die Aufklärung der Tat um jeden Preis verhindern wollen, und Milena Lukin gerät dabei sogar selbst in Lebensgefahr. Was haben die beiden Gardisten gesehen, was sie nicht hätten sehen sollen?

 Die Lesung findet im "Theater... und sofort", Kurfürstenstraße 8, um 20 Uhr statt. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Reservierung unter Telefon: 232 19 877

Zu mehr Informationen zur Lesung geht's hier.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren