Krampfanfall! So cool rettete ein Achtjähriger Münchner seinen Vater

In Milbertshofen erleidet ein Mann einen epileptischen Anfall. Sein achtjähriger Sohn reagiert geistesgegenwärtig und nutzt anschließend die Zeit, um die Einsatzkräfte mit Geschichten zu unterhalten. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nachdem die Feuerwehr die Erstversorgung übernahm, bracht ein Notarzt den Mann ins Krankenhaus. (Symbolbild)
imago Nachdem die Feuerwehr die Erstversorgung übernahm, bracht ein Notarzt den Mann ins Krankenhaus. (Symbolbild)

München – Auf ihren achtjährigen Jungen können ein Vater und eine Mutter aus Milbertshofen wahrlich stolz sein! Der Bub hat am Montagnachmittag seinen Papa laut Feuerwehr vor "weitreichenden Folgeschäden" bewahrt, nachdem dieser einen epileptischen Anfall erlitten hatte. Die Mutter war zu dem Zeitpunkt beim Einkaufen in der Stadt, der Achtjährige realisierte blitzschnell, dass nun er der einzige war, der helfen konnte. 

Vorbildich reagiert  - und die Feuerwehrler prächtig unterhalten

Er griff zum Telefon, wählte den Notruf und schilderte dem Mitarbeiter in der Integrierten Leitstelle detailliert, was passiert war und wo er sich befand. Als die Feuerwehr Milbertshofen am Ort des Notfalls eintraf, wartete der Bub schon an der Eingangstüre. Bis ein Notarzt da war, begannen die Feuerwehrleute sofort mit der Erstversorgung. Anschließend wurde der Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Da nun niemand mehr zuhause war, blieben die Feuerwehrmänner bei dem kleinen Lebensretter, bis seine Mutter vom Einkaufen nach Hause kam. Eine ganz schön aufreibende Situation für einen Achtjährigen, möchte man meinen. Doch weit gefehlt: Laut Feuerwehrbericht sorgte der Zweitklässler bei den Einsatzkräften mit allerhand Anekdoten für beste Unterhaltung und einen kurzweiligen Aufenthalt. So cool muss man erst mal sein. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren