Kilometerlanger Rückstau nach Unfall in Brudermühltunnel

Ein eigentlich harmloser Unfall im Brudermühltunnel führte am Samstagmittag zu einem kilometerlangen Rückstau auf dem Mittleren Ring. Die Autos standen bis ans Ende der A995.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Feuerwehr sicherte das Auto und verständigte den Abschleppdienst.
Thomas Gaulke 5 Die Feuerwehr sicherte das Auto und verständigte den Abschleppdienst.
Der Fahrer blieb unverletzt.
Thomas Gaulke 5 Der Fahrer blieb unverletzt.
Bis das Wrack geborgen war, entstand ein kilometerlanger Rückstau.
Thomas Gaulke 5 Bis das Wrack geborgen war, entstand ein kilometerlanger Rückstau.
Bis das Wrack geborgen war, entstand ein kilometerlanger Rückstau.
Thomas Gaulke 5 Bis das Wrack geborgen war, entstand ein kilometerlanger Rückstau.
Bis das Wrack geborgen war, entstand ein kilometerlanger Rückstau.
Thomas Gaulke 5 Bis das Wrack geborgen war, entstand ein kilometerlanger Rückstau.

Sendling - Eine kleine Unaufmerksamkeit und schon ist der Mittlere Ring dicht: Gegen halb zwölf Uhr war am Samstag ein Mann mit seinem Mercedes im Brudermühltunnel an der Abfahrt zur Plinganserstraße auf den Fahrbahnteiler aufgefahren und 15 Meter an der Leitplanke entlang gerutscht.

Anschließend kam er an der Tunnelwand zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Mercedes hingegen war nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr befreite das Auto aus der misslichen Lage und verständigte den Abschleppdienst.

Langer Rückstau auf dem Mittleren Ring

Bis dieser eingetroffen war und den Mercedes bergen konnte, entfiel allerdings eine Fahrspur – mit weitreichenden Folgen. Der Rückstau reichte bis ans Ende der A995. Erst nach gut zwei Stunden war die Behinderung beendet.

Lesen Sie hier: Brand in Forstenried - Feuerwehr rettet 35 Menschen

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren