Karlstraße in München: Vor Disko verprügelt - Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter verpasste einem 23-Jährigen vor einer Diskothek einen Faustschlag in den Bauch. Das Opfer muss nun eine Woche im Krankenhaus bleiben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Opfer ging durch die Schläge zu Boden.
dpa Das Opfer ging durch die Schläge zu Boden.

Fieser Faustschlag in der Nacht von Samstag auf Sonntag: Nach einem kurzen Rempler in einer Menschentraube vor einer Disko in der Karlstraße, schlug ein Unbekannter einem 23-jährigen Studenten in den Bauch.

Mehrere umstehende Zeugen stellten sich dazwischen und verhinderten weitere Angriffe des Täters. Der Student ging zurück zu seinen Bekannten an der Tanzfläche. Äußerlich erlitt er durch den Schlag keine Verletzungen und zunächst ließen die Schmerzen auch nach. Als er zuhause war, verstärkten sich die Schmerzen jedoch wieder und er begab sich in ein Krankenhaus. Dort wurden innere Verletzungen an Niere und Milz festgestellt, was einen einwöchigen stationären Aufenthalt erforderlich machte.


Täterbeschreibung: Männlich, ca. 170-175 cm groß, 20-25 Jahre alt, schlanke Figur, europäisches Erscheinungsbild, dunkle, ca. 2-3 cm lange, leicht wellige Haare, bekleidet mit einem hellen (weißem oder beigen) Pullover.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Personen, die den Täter von weiteren Angriffen abhielten, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 25, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren