Kabarett im Fraunhofer: Heimatklänge mit Ironie

Mit einer großen Bandbreite an Instrumenten stellen die beiden Kabarettisten Niklas und Radl ihrem Publikum das Landleben komisch-kritisch dar - und das, ohne zu übertreiben. Am Samstag (20.30 Uhr) treten die Beiden am Fraunhofer auf.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Original Bauernsfünfer Dominik Niklas und Uli Radl.
Veranstalter Die Original Bauernsfünfer Dominik Niklas und Uli Radl.

München - Dominik Niklas („Da Oine“) und Uli Radl („Da Aaner“) sind auf den Kabarettbühnen zwischen Chiemsee und Hof unterwegs. Sie malen ihrem Publikum ein komisch-kritisches Bild vom Landleben, ohne jedoch zu überzeichnen.

Die beiden bedienen sich – und dies ist unbestritten das Markenzeichen der Original Bauernsfünfer – aus dem umfangreichen Fundus ihrer Musikinstrumente: Stimmbandln, Klavier, Gitarre, Ukulele, Nasenpfeiferl, Loop-Maschine, Trommel, Trompete, Klarinette, Bass-Klarinette, Saxophon, Glockenspiel, Blockflöte, Windmaschine, Schnupftabakdose, Melodika, und einigen mehr.

Die musikalischen Klänge der Original Bauernsfünfer sindoriginell - sie gleichen einer wilden Mixtur aus Jazz, Blues, Volksmusik, Hip-Hop, Country und einem Schuss Tango.

Fraunhoferstraße 9, Samstag, Einlass 20.15 Uhr, Beginn 20.30 Uhr, Eintritt 16 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren