Juwelier Fridrich in München: Diamanten als Lichtblick gegen Altersarmut

Wie Juwelier Fridrich mit einem besonderen Collier im Wert von 11.000 Euro gegen die Altersarmut helfen will.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hochkarätiges für eine gute Sache: Die Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner und Korbinian Fridrich mit dem 11 000-Euro- Diamant-Collier, dessen Erlös bei Verkauf an die
Stiftung Lichtblick Seniorenhilfe geht
AZ Hochkarätiges für eine gute Sache: Die Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner und Korbinian Fridrich mit dem 11 000-Euro- Diamant-Collier, dessen Erlös bei Verkauf an die Stiftung Lichtblick Seniorenhilfe geht

Wie Juwelier Fridrich mit einem besonderen Collier im Wert von 11.000 Euro gegen die Altersarmut helfen will.

Altstadt - Da darf man wohl mal wirklich von einem hochkarätigen Abend sprechen. 100 Gäste, ein Flying Buffet von Alfons Schuhbeck und reichlich Diamanten: So stimmte der Münchner Traditions-Juwelier Fridrich, unter anderem spezialisiert auf Diamant-Schmuck, in edler Art auf die kommende Zeit der Geschenke ein - und präsentierte sich zudem als sozialer Juwelier.

Höhepunkt des Abends war nämlich ein besonderes Collier mit einem 1,6 Karat-Herz-Diamanten im Wert von 11.000 Euro, dessen Erlös bei einem Verkauf während der "Brillant-Wochen" (bis 25. November) zu 100 Prozent an Lichtblick Seniorenhilfe e.V. geht.

Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner: "Dieses Bündnis für alte Menschen ist uns sehr wichtig, zumal es derzeit mehr als 10.000 Menschen betreut." Lichtblick-Geschäftsführerin Lydia Staltner: „Es ehrt uns sehr, dass ein Juwelier wie Fridrich damit das eigentlich unschöne Grenzthema Altersarmut unterstützt.“

Lesen Sie hier: Geschönte Zahlen? Kritik am Sozialbericht: Wie gut geht es Bayern wirklich?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren