Juwelier Chopard in München: Brutaler Überfall in der Maximilianstraße

Brutaler Überfall am hellichten Tag. Mit einer Axt haben fünf Täter um kurz nach 11 Uhr ein Juwelier-Geschäft in der Maximilianstraße überfallen. Die Polizei hat Tatverdächtige festgenommen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hier schnappt die Polizei einige Tatverdächtige. Sie sollen den Juwelier Chopard in der Maximilianstraße in München brutal überfallen haben.
Simon Weinberger 45 Hier schnappt die Polizei einige Tatverdächtige. Sie sollen den Juwelier Chopard in der Maximilianstraße in München brutal überfallen haben.
Die Täter sind mit krasser Brutalität ans Werk gegangen...
Petra Schramek 45 Die Täter sind mit krasser Brutalität ans Werk gegangen...
...und haben die Scheiben der Vitrinen mit einer Axt zerschlagen.
Petra Schramek 45 ...und haben die Scheiben der Vitrinen mit einer Axt zerschlagen.
Die Polizei sichert die Spuren in dem Traditions-Juwelier-Geschäft.
Petra Schramek 45 Die Polizei sichert die Spuren in dem Traditions-Juwelier-Geschäft.
Fassungslos sitzt eine Frau an einem Schreibtisch...
Petra Schramek 45 Fassungslos sitzt eine Frau an einem Schreibtisch...
...das Geschäft um sie herum ist ein Trümmerfeld.
Petra Schramek 45 ...das Geschäft um sie herum ist ein Trümmerfeld.
Die Täter haben die Vitrinen im Geschäft komplett zerdeppert, Laptops, Computer und andere Wertsachen interessierten sie nicht.
Petra Schramek 45 Die Täter haben die Vitrinen im Geschäft komplett zerdeppert, Laptops, Computer und andere Wertsachen interessierten sie nicht.
Die Tat muss blitzschnell und in wenigen Minuten passsiert sein.
Petra Schramek 45 Die Tat muss blitzschnell und in wenigen Minuten passsiert sein.
Was ist auf den Aufnahmen dieser Überwachungskamera?
Petra Schramek 45 Was ist auf den Aufnahmen dieser Überwachungskamera?
Am Nachmittage vermeldete die Polizei: Einige Tatverdächtige sind geschnappt!
Petra Schramek 45 Am Nachmittage vermeldete die Polizei: Einige Tatverdächtige sind geschnappt!
Blick auf die Holzsäulen, auf denen die Glasvitrinen standen.
Petra Schramek 45 Blick auf die Holzsäulen, auf denen die Glasvitrinen standen.
Überall nur Scherben...
Petra Schramek 45 Überall nur Scherben...
...und zerbrochenes Vitrinen-Glas.
Petra Schramek 45 ...und zerbrochenes Vitrinen-Glas.
Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Petra Schramek 45 Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Petra Schramek 45 Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Petra Schramek 45 Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Petra Schramek 45 Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Petra Schramek 45 Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Petra Schramek 45 Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Petra Schramek 45 Brutaler Überfall auf Chopard-Filiale: So schlimm sieht es in dem Juwelier in der Maximilianstraße aus.
Zum Glück nur Blechschaden und Verkehrsbehinderung
Scherer 45 Zum Glück nur Blechschaden und Verkehrsbehinderung
Der Juwelierladen "Chopard" ist überfallen worden.
Scherer 45 Der Juwelierladen "Chopard" ist überfallen worden.
Eine umgestürzte Vitrine liegt im Laden.
Scherer 45 Eine umgestürzte Vitrine liegt im Laden.
Bild vom Tatort: die Einganstüre zum Juwelierladen wurde mit einer Axte eingeschlagen, auf dem Boden liegen Glassplitter.
Scherer 45 Bild vom Tatort: die Einganstüre zum Juwelierladen wurde mit einer Axte eingeschlagen, auf dem Boden liegen Glassplitter.
Ein Absperrband der Polizei sichert den Tatort.
Scherer 45 Ein Absperrband der Polizei sichert den Tatort.
Fünf maskierte Räuber haben das Schmuckgeschäft überfallen.
Scherer 45 Fünf maskierte Räuber haben das Schmuckgeschäft überfallen.
Nach Polizeiangaben waren sie am Mittwochmittag mit einer Axt oder einem Hammer in den Laden in der vornehmen Maximilianstraße eingedrungen.
Scherer 45 Nach Polizeiangaben waren sie am Mittwochmittag mit einer Axt oder einem Hammer in den Laden in der vornehmen Maximilianstraße eingedrungen.
Vor den Augen der Angestellten rafften die Täter Schmuck und Uhren aus den Vitrinen
zusammen.
Scherer 45 Vor den Augen der Angestellten rafften die Täter Schmuck und Uhren aus den Vitrinen zusammen.
Die Scherben flogen bis weit auf den Bürgersteig.
Scherer 45 Die Scherben flogen bis weit auf den Bürgersteig.
...anschließend flüchteten die Täter.
Scherer 45 ...anschließend flüchteten die Täter.
Die Großfahndung laufe, sagte
ein Polizeisprecher.
Scherer 45 Die Großfahndung laufe, sagte ein Polizeisprecher.
Der Überfall dürfte nur wenige Minuten gedauert haben...
Petra Schramek 45 Der Überfall dürfte nur wenige Minuten gedauert haben...
Laptops und andere Wertsachen haben die Täter nicht interessiert...
Petra Schramek 45 Laptops und andere Wertsachen haben die Täter nicht interessiert...
...den Einbrechern ging es nur um die Vitrinen.
Petra Schramek 45 ...den Einbrechern ging es nur um die Vitrinen.
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder
Scherer 45 Überfall auf das Schmuckgeschäft Chopard in der Maximilianstraße: Die Bilder

Brutaler Überfall am hellichten Tag. Mit einer Axt haben fünf Täter um kurz nach 11 Uhr ein Juwelier-Geschäft in der Maximilianstraße überfallen. Die Polizei hat Tatverdächtige festgenommen.

München - Mit äußerster Brutalität sind fünf bewaffnete und maskierte Räuber vorgegangen, die am Mittwochvormittag das Schmuckgeschäft "Chopard" in der Maximilianstraße 11 überfallen haben. Mit einer Axt rückten die Täter an, schlugen damit die auch am Tag gesicherte Zugangstüre ein und betraten den Laden. Dort bedrohten sie die Angestellten, schlugen Vitrinen ein und erbeuteten Schmuck und Uhren in unbekannter Höhe.

Alles ging blitzschnell. Nach wenigen Augenblicken stürmten die fünf Männer wieder aus dem Juweliergeschäft - und verteilten sich in alle Himmelsrichtungen, um so die Fahndung durch die Polizei zu erschweren. Da waren offenbar Profis am Werk.

Am Nachmittag vermeldete die Polizei: "Im Rahmen der Sofortfahndung gelang den Einsatzkräften der Münchner Polizei die Festnahme von einigen Tatverdächtigen. Die Ermittlungen wurden von der Münchner Kriminalpolizei aufgenommen und dauern an"

Dutzende Polizei- und Kriminalbeamte sind derzeit am Tatort. Die Polizei warnt die Bevölkerung vor den gefährlichen Räubern.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren