Jugendlicher (14) in München klaut 20 Videospiele: U-Haft

Ein 14-Jähriger ist in einem Geschäft in Pasing dabei erwischt worden, wie er 20 Videospiele in seinen Einkaufstrolley steckte und an der Kasse nur eine DVD bezahlte. Der Jugendliche hat nicht zum ersten Mal geklaut.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Ladendetektiv erwischte den 14-Jährigen beim Klauen von Videospielen (Symbolfoto).
Jan-Philipp Strobel/dpa Der Ladendetektiv erwischte den 14-Jährigen beim Klauen von Videospielen (Symbolfoto).

Pasing - Ein Ladendetektiv hat am Montag einen 14-Jährigen dabei erwischt, wie er im Saturn in den Pasing-Arcaden 20 gleiche Videospiele im Wert von 1.000 Euro mitgehen ließ - an der Kasse aber nur eine DVD bezahlte.

Der Jugendliche hatte die Videospiele in einem Einkaufstrolley verstaut, ohne sie zu bezahlen und mit seiner Beute den Laden verlassen. 

Diebstahl in München - U-Haft für jungen Ladendieb

Der Ladendetektiv konnte den 14-Jährigen festhalten und rief die Polizei.  Nach Angaben der Beamten ist der Jugendliche polizeibekannt. Der 14-jährige Franzose ohne festen Wohnsitz in Deutschland sei zuvor schon in andere Fälle von Ladendiebstahl verwickelt gewesen.

"Durch die Staatsanwaltschaft München I wurde Untersuchungshaft angeordnet, welche ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts München bestätigte", teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Lesen Sie auch: Kein Stift dabei - Senior wird zum Schwarzfahrer

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren