In Münchner U-Bahn: Rentner angerempelt und schwer verletzt

In der Münchner U-Bahn ist ein Rentner am Sendlinger Tor angerempelt worden und zu Boden gestürzt. Der Mann ist schwer verletzt - so recht geholfen hat ihm offenbar niemand.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Rentner wollte in die U6 in Richtung Marienplatz steigen (Symbolfoto)
Peter Kneffel/dpa Der Rentner wollte in die U6 in Richtung Marienplatz steigen (Symbolfoto)

Altstadt - In der vollen U-Bahn hat sich ein mehr als 70 Jahre alter Rentner in München beim Einsteigen schwer verletzt. Der alte Mann sei bei dem Vorfall vom 17. Mai gegen 10.15 Uhr "bei hohem Personenaufkommen" vermutlich durch eine Person angerempelt worden, die wie er auf die U-Bahn am Sendlinger gewartet hatte, so die Polizei.

Der alte Mann sei daraufhin gestürzt - er habe sich nicht mehr abfangen können.

Vorfall am Sendlinger Tor: Zeugen gesucht

Eine junge Frau habe zunächst versucht, dem alten Mann aufzuhelfen, teilten die Beamten am Mittwoch zudem mit. Doch es sei ihr nicht gelungen - sie sei daraufhin in die U-Bahn gestiegen.

Wer dem Rentner schlussendlich aufhelfen konnte, ist laut Mitteilung der Polizei nicht bekannt.

Der Rentner verletzte sich bei dem Sturz an Arm, Knie und Oberschenkel, hieß es - er musste im Krankenhaus behandelt werden. 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Lesen Sie auch: Quiddestraße - Dachkuppel wird für 40-Jährigen zur Todesfalle

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren