In Fußgänger gerast - Fahrer weiter auf der Flucht

Nachdem ein 29-jähriger Autofahrer am Mittwoch in eine Menschenmenge raste und dabei zwei Passanten schwer verletzte, fahndet die Polizei noch immer nach dem Täter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Polizei fahndet weiter nach einem 29-Jährigen, der in eine Menschenmenge gerast ist.
dpa Die Polizei fahndet weiter nach einem 29-Jährigen, der in eine Menschenmenge gerast ist.

Nachdem ein 29-jähriger Autofahrer am Mittwoch in eine Menschenmenge raste und dabei zwei Passanten schwer verletzte, fahndet die Polizei noch immer nach dem Täter.

Der Autofahrer, der am Mittwoch auf seiner Flucht vor der Polizei in München zwei Passanten schwer verletzt hatte, ist immer noch nicht gefasst. "Der Mann ist nach wie vor auf der Flucht", bestätigte ein Polizeisprecher am Freitagvormittag.

Der 29-Jährige war am Mittwoch nach einem Streit mit seiner Ex-Freundin vor einer Polizeistreife davon gerast, kam von der Fahrbahn ab und verletzte dabei einen 25-jährigen Studenten und einen 30-jährigen Mann schwer.

Mit im Auto saßen die vier Kinder der Frau, sie blieben unverletzt. Der 29-Jährige flüchtete anschließend zu Fuß weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren