Im Suff und auf Drogen: Mann angefahren

Weil es ihm auf der Straße zu langsam ging, ist ein 24-Jähriger mit seinem Auto auf den Gehweg gefahren und hat einen Mann schwer verletzt - der Auto-Lenker war betrunken und auf Drogen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bei einem Unfall in Neuhausen waren Alkohol und Drogen im Spiel. (Symbolbild)
dpa Bei einem Unfall in Neuhausen waren Alkohol und Drogen im Spiel. (Symbolbild)

Neuhausen – Am Donnerstag gegen 19.00 Uhr war ein 24- jähriger Münchner mit seinem Mazda auf der Lothstraße unterwegs. Dank Bahnstreik war der Berufsverkehr noch dichter, es lief zäh.

An der Kreuzung zur Dachauer Straße hatte der junge Mann dann eine verhängnisvolle Idee. Warum beim Linksabbiegen nicht einfach über den Gehweg abkürzen und den Stau umgehen? Bei seinem Manöver erfasste der 24-Jährige einen 43-jährigen Münchner, der sich auf dem Gehweg befand. Der Fußgänger wurde über die Motorhaube zurück auf den Gehweg geschleudert und schwer verletzt (Schädel-Hirn-Trauma, offene Fraktur am linken Oberarm, Kopfplatzwunde).

Der Mazda fuhr noch ca. 20 Meter weiter bis er schließlich auf der Dachauer Straße zum Stehen kam. Im Rahmen der Unfallaufnahme erklärte sich dann auch, wie der Unfallverursacher auf die dumme Idee mit der Abkürzung kommen konnte. Er war alkoholisiert und stand unter Drogen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren