Im Einsatz: Polizeiauto kracht in Straßenlaterne

Mit Vollgas zum Polizeieinsatz: Auf dem Weg zum Tatort hat eine Polizistin die Kontrolle über einen Streifenwagen verloren und ist gegen eine Straßenlaterne gekracht.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle verloren. Das Polizeiauto kam beim Abbiegen ins Schleudern. (Symbolbild)
imago Auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle verloren. Das Polizeiauto kam beim Abbiegen ins Schleudern. (Symbolbild)

Harlaching – Am Freitagabend ist ein Polizeifahrzeug an der Kreuzung Haushamer Straße/Oberbiberger Straße gegen eine Straßenlaterne gekracht. Die Fahrerin, eine 25-jährige Polizistin wurde bei dem Unfall verletzt, ihr Beifahrer kam mit dem Schrecken davon.

Trudering: Blutlache auf Parkbank gibt Polizei Rätsel auf

Die Streifenwagenbesatzung war auf dem Weg zu einer Messerstecherei in der Tegernseer Landstraße. Weil laut Polizei "konkret Menschenleben gefährdet" waren, schalteten die Beamten Martinshorn und Blaulicht ein und rasten Richtung Einsatzort. Beim Abbiegen verlor die Fahrerin auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und knallte frontal in den Lichtmast.

Die verletzte Polizistin wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An Auto und Laterne entstand ein Schaden von insgesamt ca. 7000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren