Illegales Straßenrennen auf der Leopoldstraße

Mit bis zu 100 Stundenkilometern sind vier Männer über die Leopoldstraße geheizt. Eine Zivilstreife der Polizei konnte das Straßenrennen mit einer Kontrolle beenden. Das kommt jetzt auf die Raser zu.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die vier Männer fuhren mit bis zu 100 Stundenkilometern über die Leopoldstraße. (Archiv-/Symbolbild)
dpa/AZ Die vier Männer fuhren mit bis zu 100 Stundenkilometern über die Leopoldstraße. (Archiv-/Symbolbild)

Schwabing - Am späten Sonntagabend lieferten sich vier Männer ein unerlaubtes Straßenrennen auf der Leopoldstraße. Eine Zivilstreife der Münchner Verkehrspolizei entdeckte die vier Autos und konnte sie auf Höhe der Franz-Joseph-Straße anhalten und kontrollieren.

Lesen Sie hier: Raser liefern sich Rennen vor Zivilstreife

Zuvor waren mindestens zwei der Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h gemessen worden. Die Polizei konnte das Rennen per Video aufzeichnen.

 

Diese Strafe erwartet die Männer

 

Bei den Rasern handelt es sich um vier junge Männer (20, 20, 23, 25) aus Garching. Auf die Fahrer kommt nun ein Verfahren wegen eines nicht genehmigten Fahrzeugrennens und mehrerer Geschwindigkeitvergehen zu. Laut Polizei könnte sich die Strafe auf eine Geldbuße zwischen 400 und 800 Euro, zwei Punkte in Flensburg und/oder Fahrverbote zwischen einem und zwei Monaten belaufen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren