Hilfsaktion für Hochwasser-Opfer

Ein 40-Tonner mit Hilfsgütern für den Balkan wurde schon losgeschickt. Die Spendenaktion der Koch-Ebersperger-Stiftung wird jetzt verlängert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit 40 Tonnen Hilfsgütern wird der Lkw auf die Reise geschickt.
ho Mit 40 Tonnen Hilfsgütern wird der Lkw auf die Reise geschickt.

 

Ein 40-Tonner mit Hilfsgütern für den Balkan wurde schon losgeschickt. Die Spendenaktion der Koch-Ebersperger-Stiftung wird jetzt verlängert.

Schwabing - Schon seit Ende Mai haben viele Münchner für die Flutopfer auf dem Balkan Trinkwasser, Lebensmittel, Decken, Kindernahrung und mehr gespendet und sind damit einem Spendenaufruf der Koch-Ebersperger-Stiftung, Avantgarde BuH und des Vereins Hilfe von Mensch zu Mensch e.V. gefolgt.

 

Wegen des großen Erfolges wird die Spendenaktion jetzt bis zum 13. Juli verlängert, teilte die Koch-Ebersperger-Stiftung mit.

 

Am 29. Mai 2014, wurde ein 40 Tonnen fassender Lastwagen voll mit Hilfsgütern auf den Weg ins Katastrophengebiet geschickt. Neben der Vorsitzenden der Koch-Ebersperger-Stiftung, Eva-Sophie Koch, der Gründerin des Vereins „Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.“, Sadija Klepo, und zahlreichen Helfern war auch der SPD-Bundestagabgeordnete Florian Post vor Ort an der Sammelstelle in der Lerchenauer Straße 343.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren