Haus 7 für die Psychiatrie ist fertig

Dezentrale Versorgung, auch bei der Psychiatrie: Dafür soll in Münchens Norden künftig das Haus 7 auf dem Gelände der Schwabinger Klinik sorgen.
| John Schneider
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Haus 7 in Schwabing ist fertig renoviert: Hier werden Psychiatrie-Patienten versorgt.
Gregor Feindt Haus 7 in Schwabing ist fertig renoviert: Hier werden Psychiatrie-Patienten versorgt.

Schwabing - Wohnortnahe Versorgung heißt das Zauberwort: Mit der Eröffnung der Regionalklinik Nord im sanierten Haus 7 auf dem Gelände des Klinikums Schwabing baut das kbo-Isar-Amper-Klinikum die psychiatrische Versorgung im Norden aus. Die sechs Stationen (drei psychiatrische Aufnahme-, eine psychosomatische Krisen- und zwei Stationen für Patienten ab 65 Jahre) mit 126 Betten sind auch für die umliegenden Gemeinden zuständig.

Auf dem Weg der dezentralen Versorgung will das Isar-Amper-Klinikum weitermachen. In den kommenden Jahren sollen weitere Regionalkliniken in Fürstenfeldbruck, Pasing und Harlaching dazu kommen.

Die Sanierung von Haus 7 dauerte zwei Jahre und zwei Monate. Die Kosten betrugen über 14 Millionen Euro. Der Freistaat zahlte davon 11,3 Millionen Euro. 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren