Hauptbahnhof München: Verkäufer mit Milchtüte angegriffen

Ein Verkäufer am Münchner Hauptbahnhof spricht eine Kundin auf ihre fehlende Maske an. Die 36-Jährige rastet aus und schlägt zu - mit einer Milchtüte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Eingang zum Münchner Hauptbahnhof. (Archivbild)
Felix Hörhager/dpa Der Eingang zum Münchner Hauptbahnhof. (Archivbild)

München - Weil sie auf ihre fehlende Maske angesprochen wurde, ist eine 36-jährige Konstanzerin am Sonntagmorgen kurz vor drei Uhr völlig aus der Fassung geraten. Ein Verkäufer hatte sie aufgefordert, eine Maske anzulegen oder sein Lebensmittelgeschäft am Hauptbahnhof zu verlassen.

Tatwaffe Milchtüte

Als er sie am Arm nahm, um sie nach draußen zu bringen, schlug sie ihm mehrfach mit einer Milchtüte ins Gesicht. 

Die Bundespolizei ermittelt gegen die 36-Jährige wegen Körperverletzung. Zudem wird sie wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt. 

Marienplatz: 26-Jähriger verursacht S-Bahn-Vollbremsung

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren