Hauptbahnhof: Mann will Shirt aus FC-Bayern-Shop stehlen - Polizei findet Messer in Tasche

Ein stark alkoholisierter Mann hat versucht, ein T-Shirt zu klauen. Die Bundespolizei konnte ihn fassen und entdeckte ein Messer in seiner Jacke.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Mann, der ein Messer dabei hatte, wollte ein T-Shirt aus dem FC-Bayern-Fanshop stehlen.
Ein Mann, der ein Messer dabei hatte, wollte ein T-Shirt aus dem FC-Bayern-Fanshop stehlen. © Bundespolizei

Ludwigsvorstadt - Ein Mann hat am Donnerstagvormittag versucht, ein T-Shirt aus dem Fanshop des FC Bayern am Hauptbahnhof zu stehlen. Als ihn die Beamten festnahmen, entdeckten sie ein Messer in seiner Ärmeltasche. 

Wie die Bundespolizei berichtet, beobachtete ein Verkäufer des Geschäfts gegen 10.30 Uhr einen Kunden dabei, wie er ein Oberteil entwendete. Beim Verlassen des Shops stellte er den Mann, der ihm das T-Shirt (kostete im Sale 8,95 Euro) zurückgab und den Laden dann verließ.

Dieses T-Shirt wollte der Mann stehlen.
Dieses T-Shirt wollte der Mann stehlen. © Bundespolizei

Mann hat über 3 Promille

Der Mitarbeiter verständigte die Polizei, die den Mann am Ausgang Bayerstraße fasste. Dabei entdeckten sie ein Küchenmesser, das der 54-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland in seiner Ärmeltasche trug. 

Der Mann hatte dieses Messer in seiner Ärmeltasche.
Der Mann hatte dieses Messer in seiner Ärmeltasche. © Bundespolizei

Die Beamten konnten ihm das Messer abnehmen und sicherstellen. Zudem wurde bei ihm ein Atemalkoholgehalt von 3,08 Promille gemessen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an. Gegen ihn wird nun von der Bundespolizei wegen Diebstahls mit Waffen sowie versuchten Diebstahls ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren