Haidhausen: Brauereien und Adelssitze

Eine Stadtteilführung durch Haidhausen gehrt vom Wiener Platz zur alten Haidhauser Kirche am Dorfanger. Dabei geht's um Brauereien und Adelssitzen, Herbergen, Kirchen und Bauernhöfe.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Stadtteilführung zeigt ein anderes Haidhausen.
Myriam Siegert Die Stadtteilführung zeigt ein anderes Haidhausen.

Eine Stadtteilführung durch Haidhausen gehrt vom Wiener Platz zur alten Haidhauser Kirche am Dorfanger. Dabei geht's um Brauereien und Adelssitze, Herbergen, Kirchen und Bauernhöfe.

Haidhausen - Der Vorsitzende der „Freunde Haidhausens“, Johann Baier, führt durch ein interessantes Kapitel Haidhauser Geschichte auf dem Weg vom Wiener Platz mit seinen alten Herbergsanwesen zur neugotischen Pfarrkirche am Johannisplatz mit den 21 großartigen Glasgemäldefenstern. Dann weiter vorbei am Standort des ehemaligen Hofmarkschlosses und durch die Kirchenstraße zum Dorfanger mit der alten Haidhauser Kirche am Rande der Lehmfelder, die Jahrhunderte hindurch das Ziegelmaterial für Münchens Bauten und Befestigungsanlagen lieferten.

An Hand von Bildern, Kartenmaterial und Dokumenten werden Aspekte der langen Geschichte des Stadtviertels, das 2008 das 1200-jährige Jubiläum feierte, wieder lebendig.

Wann: Samstag, 25. Januar, 13.30 Uhr 

Wo: Wiener Platz beim Brunnen (Anfahrt U4 oder U5 und Tram-Linien 15, 25, 16 und 19, Max-Weber-Platz)

Dauer: ca. 2 Stunden (je nach Wetter)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren